1 Jahr Flüchtlingshilfe Bauschheim

Am 18.09.2016 fuhren über 50 Menschen aus unterschiedlichsten Ländern, alle mittlerweile zuhause in Bauschheim, in den Frankfurter Zoo. ausflug
Anlässlich des 1. Jahrestages in Bauschheim wollten wir vom Willkommen-Treff einen besonderen Ausflug machen. Mit Unterstützung der katholischen Gemeinde Heilige Familie, der evangelischen Kirchengemeinde Bauschheim und der Caritas wurde dieser Tag zu einem ganz besonderen Tag. Eine bunte Schar im Alter von 6 Wochen bis 65 Jahren machten sich morgens per Bus und Bahn Richtung Frankfurt auf den Weg. Alle genossen den Tag sichtlich, viele neue Wörter wurden gelernt, allerlei Tiere entdeckt. Ob klein, ob groß, alle hatten einen spannenden, aufregenden Tag, an dem so manche Sorge für ein paar Stunden weit weg war.

An drei Tagen in der Woche findet in der Gemeinschaftsunterkunft Am Weinfass Deutschunterricht statt. Seit über einem Jahr hat sich ein Team von ehrenamtlichen Frauen und Männern des großen Projekts angenommen, den Asylsuchenden unsere deutsche Sprache nahe zu bringen.  sprachkursLeider können nach wie vor nicht alle an den offiziellen Sprachkursen teilnehmen. Alle kommen gerne, sind eifrig und emsig und sehr stolz auf jedes Wort, das sie lernen und behalten haben. Einige Männer kommen nach ihren Kursen auch, um Unterstützung bei ihren manchmal selbst für uns sehr schweren Hausaufgaben zu bekommen. Keine Stunde geht vorbei, ohne dass wir nicht viel zusammen gelacht haben. Aber auch manch trauriges Ereignis erleben wir dort hautnah, wenn z. B. im Unterricht das Handy klingelt und eine Todesnachricht oder neue Bombenangriffe in der Heimat übermittelt wird
kuerbiskochenDie Sprachkurs-Arbeit ist immer von großer Spontanität und Flexibilität geprägt. So wurde an einem Tag nach dem Erntedankfest spontan eine Küche zusammengetragen und gemeinsam eine Kürbissuppe gekocht. Männer, Frauen und Kinder waren eifrig dabei und alle begeistert von einem leckeren Gericht, das sogar Zuhause nachgekocht wurde.
Seit einem Jahr finden regelmäßig Treffen unter dem Titel „Willkommen-Treff“ an verschiedenen Orten in Bauschheim statt. Immer steht der gemeinsame Austausch, häufig das gemeinsame Essen auf dem Programm. So geht es mal deutsch, mal afghanisch oder arabisch zu. Am Ende der Treffen gehen viele strahlende Gesichter zurück in ihren Alltag. Es dauert nie lange, bis wir wieder gefragt werden: „Wann treffen wir uns wieder?“ willkommenstreffWer gern unsere neuen Mitbürger kennen lernen und mit ihnen ins Gespräch kommen möchte, ist herzlich eingeladen zu unseren Treffen zu kommen. Wir freuen uns immer über neue Gesichter, die mit uns eine gesellige Zeit verbringen. Schließlich kann Integration nur gelingen, wenn wir aufeinander zugehen und uns kennen lernen.
Nach über einem Jahr suchen viele der Bewohner in den Gemeinschaftsunterkünften nach Wohnungen. Leider ist der Wohnungsmarkt sehr schwierig und leer gefegt. Vielleicht gibt es ja aber doch die ein oder andere Wohnung, die darauf wartet, wieder bewohnt zu werden. Die Finanzierung der Wohnungen wird über das Sozialamt oder das Jobcenter getragen, bis die Geflüchteten in einem festen Arbeitsverhältnis stehen. Gerne unterstützen und helfen wir bei der Vermittlung von Wohnungen und knüpfen Kontakte.

Wir freuen uns auch nach wie vor über Unterstützung im Rahmen der Sprachkurs-Arbeit. Wer nicht als LehrerIn aktiv werden möchte, hat vielleicht Lust, sich mit den kleinsten der Bewohner zu beschäftigen, damit Mama und Papa lernen können. Wer in der ein oder anderen Weise helfen kann / möchte, meldet sich am einfachsten bei Kristina Englert.

Der Beitrag wurde uns von Frau Kristina Englert zur Verfüung gestellt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.